Palliativeinheit am Universitätsklinikum Tübingen

Auf den radioonkologischen Stationen 40/41 sind bis zu acht Betten für die Betreuung von Palliativpatienten ausgewiesen. Es stehen moderne Ein- und Zweibettzimmer mit Blick ins Grüne sowie eine Patientenbücherei und ein Aufenthaltsraum für Angehörige zur Verfügung. Das multiprofessionelle Team besteht aus Ärzten, Pflegenden, Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Sozialdienst, Psychoonkologen und Seelsorge. Es besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der Kunst- und Musiktherapie des Tumorzentrums. Die Behandlung zielt auf die Beherrschung von Schmerzen, Übelkeit, Atemnot und anderen Symptomen, kurz den Erhalt von möglichst viel Lebensqualität. Hierzu gehört auch eine gute psychologische und seelsorgerliche Begleitung und die Organisation der Weiterversorgung nach Entlassung - je nach Wunsch zu Hause, in einer ambulant betreuten Hospizwohnung oder in einem stationären Hospiz oder Pflegeheim.

Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung

Kurs Fachpflege Palliative Care

 Link


Kurs Fachpflege Onkologie

Link

 

 

 

 

Termine

Termine

Qualitätszirkel Palliativmedizin für stationär und niedergelassen tätige Palliativmediziner und andere interessierte Ärzte:

  • 10.12.2013
  • 04.02.2014
  • 13.05.2014
  • 23.09.2014
  • 09.12.2014

 

Tübinger Fachtag Palliative Care

  • 11.10.2014

Das CCC Tübingen

Unter dem Dach des CCC sind folgende Zentren zusammengefasst:

  • Universitäts-Brustzentrum
  • Zentrum für Dermatoonkologie (ZDO)
  • Zentrum für Gastrointestinale Onkologie (ZGO)
  • Zentrum für Gynäkologische Onkologie (ZGynO)
  • Zentrum für Kopf-Hals-Tumoren (ZKHT)
  • Zentrum für Maligne Lymphome
  • Zentrum für Neuroonkologie (ZNO)
  • Zentrum für Thoraxonkologie
  • Zentrum für Urogenitale Tumoren (ZUG)
  • Zentrum für Weichteilsarkome, GIST und Knochentumoren (ZWS)

 

Stationäre Palliativversorgung am CCCT

Die Betreuung von Palliativpatienten erfolgt zunächst durch die in den einzelnen Abteilungen tätigen Palliativmediziner. Für Abteilungen, die keinen hierfür qualifizierten Kollegen haben, steht ein Konsiliardienst zur Verfügung.

In Kooperation: Palliativeinheit am Paul-Lechler-Krankenhaus

Die Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus hat eine bemerkenswert lange palliativmedizinische Tradition. Bereits in den 1970er Jahren übernahmen Ärzte der Tübinger Tropenklinik vom St. Christopher’s Hospice London (Dame Cicely Saunders) die orale Morphin-Therapie, damals ein großer und mutiger Schritt. Schwerpunkte des Krankenhauses sind neben Geriatrie speziell Palliativmedizin und Tropenmedizin.

Siehe www.tropenklinik.de

Stationäre Palliativversorgung

Seit 2007 führte die Tropenklinik eine Palliativeinheit mit sechs Betten, die durch Kooperation mit dem Universitätsklinikum Tübingen ab 2014 in eine eigenständige Palliativstation mit zehn Betten übergeht.

Ambulante Palliativversorgung

Das "Tübinger Projekt: Häusliche Betreuung Schwerkranker" ist ein ambulanter Palliativpflegedienst, der vom Paul-Lechler-Krankenhaus gemeinsam mit dem Tumorzentrum Tübingen des UKT bereits 1991 gegründet wurde. Dank eines eigenen ärztlichen Konsiliardienstes erfüllte dieser Palliativdienst schon seit 1994 die Kriterien der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) weitgehend. Seit April 2010 ist das Tübinger Projekt als SAPV-Dienst für den Landkreis Tübingen offiziell anerkannt.

Von Beginn an integrierte das Tübinger Projekt die Brückenpflege. Die Brückenfunktion des ärztlichen Leiters (zwischen der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus und dem Tübinger Projekt) hat sich sehr bewährt, insbesondere für Palliativpatienten, die sowohl stationär als auch ambulant von demselben Arzt betreut werden können.

Hospizversorgung

Es besteht eine enge Kooperation mit dem Hospiz Veronika in Eningen. Ein stationäres Hospiz in Tübingen ist in Planung.

Kontakt

Klinik für Radioonkologie
am Universitätsklinikum Tübingen
Hoppe-Seyler-Str. 3
72076 Tübingen

Stationssekretariat
  07071/29 85 972
  E-Mail 

Klinik für Radioonkologie

Ärztliche Leiterin Palliativmedizin
Uniklinikum Tübingen:

Oberärztin Dr. med. Marén Viehrig

Ärztlicher Leiter Palliativmedizin Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus:

Oberarzt Dr. med. Thomas Schlunk

Weitere Mitglieder

 Freiburg

 Heidelberg

 Mannheim

 Ulm